Schutzziele

Schutzziele

Die sogenannte Öffnungsklausel der DIN 18040-1 und 18040-2 stellt eine grundlegende Veränderung der Anforderungen an das barrierefreie Bauen dar.

In Anlehnung an den Umgang mit den als Technische Baubestimmungen eingeführten technischen Regeln, von denen abgewichen werden kann, „[…] wenn mit einer anderen Lösung in gleichem Maße die allgemeinen Anforderungen […] erfüllt werden“ (MBO (2012)); definiert die Normgebung nicht Lösungen, sondern Schutzziele, die zu erreichen sind.

Gerade hier ist die Kreativität des Entwerfers gefragt, der aus dem theoretischen Wissen neue räumliche oder technische Lösungen entwickelt. Dabei liegt der Schwerpunkt darin, die Bedürfnisse der verschiedenen Nutzergruppen zu erkennen, zu analysieren und diese konzeptionell und kreativ in den frühen Entwurfsprozess- wie in die Detailplanung- einzubeziehen.

  1. DIN 18040-1
  2. DIN 18040-2
  3. MBO (Musterbauordnung)(2008)